Neues Ärzte-Gehaltsmodell in OÖ

„Eine gemeinschaftliche Einigung ist immer besser als ‚Drüberfahren‘“, stellt SPÖ-Gesundheitssprecherin Dr.in Julia Röper-Kelmayr nach der gestrigen Einigung im Ärzte-Gehaltskonflikt fest. Inwieweit das neue Gehaltsmodell für die einzelnen ÄrztInnen und Ärzte in den verschiedenen Dienstrechten der jeweiligen Krankenhausträger passe, müsse sich erst im Praxistest durch Modellrechnungen zeigen. „Die vielen Frauen im Arztberuf gilt es ebenso mitzudenken, wie Teilzeit-Dienstverhältnisse“, gibt Röper-Kelmayr zu bedenken. Zudem gelte es nach der jetzigen Einigung eine Zusage einzuhalten: Ein gerechtes Gehaltsangebot an die Pflegekräfte in den Krankenhäusern.

via Neues Ärzte-Gehaltsmodell in OÖ.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=140

Wir freuen uns über die ersten 100 Likes!

fb100Likes

Vor einer Woche haben wir unsere Facebook-Seite richtig eingerichtet und heute dürfen wir uns über die ersten 100 Likes freuen. Herzlichen Dank an alle!

Wir freuen uns wenn es noch viel mehr werden und wir euch interessante Beiträge liefern dürfen!

facebook.com/spoe.pramet

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=136

LK-Wahl: Neue Zusammensetzung der Vollversammlung | Landwirtschaftskammer – Aktuelles

…verteidigte der OÖ Bauernbund seine Spitzenposition, muss aber wie die SPÖ-Bauern Stimmen- und Mandatsverluste hinnehmen. Der Unabhängige Bauernverband (UBV) und….. LK-Wahl: Neue Zusammensetzung der Vollversammlung | Landwirtschaftskammer – Aktuelles.

Wir gratulieren den Gewinnern und auch in unserer Gemeinde, ganz besonders dem UBV, für den leider keine Mandatare kandidierten und damit diese Plätze unbesetzt bleiben. Trotzdem werden wir unser Bestes geben, um gute Politik für unsere Bauern zu betreiben.

Sind Bauern damit zunehmend gegen eine sozial gerechte Agrarpolitik, suchen den Wirtschaftsdruck mit Freihandelsabkommen und für eine Industrialisierung der Landwirtschaft?

 

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=130

Heute Landwirtschaftskammerwahl – Erste Hochrechnung um ca. 15.30 Uhr | Landwirtschaftskammer – Ergebnisse

Die Mitglieder der Landwirtschaftskammer entscheiden bei der heutigen Wahl über die politische Zusammensetzung der 35 Mitglieder in der LK-Vollversammlung sowie der Mitglieder in den 439 Ortsbauernausschüssen. Zur Stimmabgabe wurden in fast allen Gemeinden Wahllokale eingerichtet. Dort können heute auch noch Briefwahlstimmen von z.B. angehörigen Familienmitgliedern abgegeben werden. Wurden Briefwahlunterlagen beantragt und möchte man heute seine Stimme direkt im….. Heute Landwirtschaftskammerwahl – Erste Hochrechnung um ca. 15.30 Uhr | Landwirtschaftskammer – Ergebnisse.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=127

Spitalsärzte zu Pühringer: „So geht man mit uns nicht um“ « DiePresse.com

…Pühringer bleibt dabei: Angesichts der großen Einkommensunterschiede in der Ärzteschaft sollen nur Jungärzte und der Mittelbau höhere Grundgehälter bekommen…..

via Spitalsärzte zu Pühringer: „So geht man mit uns nicht um“ « DiePresse.com.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=124

Maria Anna Grabner – Ein trauriger Tag für Pramet!

Wir mussten uns leider von Maria Anna Grabner verabschieden!

Alles hat seine Zeit.
Es gibt eine Zeit der Stille,
eine Zeit des Schmerzes und Trauer
aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung.
Und das Schönste, was uns Marianne hinterlassen hat
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an Sie denken.

Wir werden uns daher gerne an Sie erinnern!

Maria Anna Grabner – Bestattung Mayrhofer.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=119

Bezirks- & Bezirksfrauenkonferenz 2015

Bezirks- & Bezirksfrauenkonferenz 2015

Bezirks- & Bezirksfrauenkonferenz 2015

Wahlen

Unsere Franktionsvorsitzende in der Gemeinde, Fr. Kerstin Winroither wurde  mit 100% der Stimmen zur stellvertretenden Schriftführerin des SPÖ-Bezirksfrauenvorstandes gewählt, womit sie den Vorsitz von Fr. Barbara Huber (Aurolzmünster), Fr. Hannelore Wimmer (Utzenaich), Fr. Ulrike Hoser (Ried i.I.) und Fr. Gerlinde Gschwendtner (Waldzell) unterstützt. Der Ortsparteiobmann von Pramet, Hr. Johann Walchetseder wurde mit 100% zum Kontrollvorsitzenden des SPÖ-Bezirksvorstandes 2015 gewählt. Er unterstützt hier das Team rund um LAbg. Christian Makor, der zum Bezirksvorsitzenden gewählt wurde.

Anträge

Die 3 vorgebrachten Anträge zu den Themen „5×5 – Wohnen muss leistbar sein“, „Arbeit/Arbeitsmarkt“ und „Lohnsteuer runter für ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen“ wurden zur Weiterleitung an die jeweiligen Gemeinde-, Bezirks-, Landes- und Bundesgremien angenommen.

Chronik

In einem Überblick wurden die verschiedenen Ereignisse von 2013/2014 der SPÖ-Bezirksorganisation, der Jungen Generation (JG) im Bezirk Ried, der SPÖ Frauen, der SPÖ Bauern, des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes OÖ und der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG), sowie die Wahlergebnisse vergegenwärtigt.

Wahlen

  • Am 25. Jänner 2015 findet die Wahl der Landwirtschaftskammer statt. Die SPÖ Bauern kandidieren mit Liste 2 für eine sozial gerechte Agrarpolitik.
  • Bei der Wirtschaftskammer-Wahl stellt sich Frau Doris Margreiter, als Spitzenkandidaten für den Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband OÖ für eine bessere soziale Absicherung von Selbstständigen von 25. – 26.02.2015 der Wahl.
  • Im Herbst 2015 finden die Gemeinde- und Landtagswahlen statt. Die SPÖ zielt auf ein Landesergebnis von 25%+ ab.
Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=100

Politischer Bildung und StaatsbürgerInnenkunde als Pflichtfach

Die SPÖ Oberösterreich begrüßt die heutige Forderung von ÖVP-Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz nach einem neuen verpflichtenden Schulfach Politische Bildung und StaatsbürgerInnenkunde. „Es überrascht und freut mich zugleich, dass sich die ÖVP in Sachen politischer Bildung an Schulen endlich bewegt. Ich hoffe, dass dies keine Einzelmeinung innerhalb der ÖVP ist und die Bundesregierung diese Sache daher ernsthaft weiterverfolgen kann. Die SPÖ setzt sich ja bereits seit mehreren Jahrzehnten für ein Schulfach zu politischer Bildung ein“

mehr via Politischer Bildung und StaatsbürgerInnenkunde als Pflichtfach.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=95

6,8 Prozent mehr Arbeitslose im Dezember – umfassendes Maßnahmenpaket ist dringend notwendig

Entholzer_Buero_599x300

Zum Jahreswechsel 2014/2015 waren 48.874 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher arbeitslos. Der neuerliche Anstieg um 6,8 Prozent im Vergleich zum Dezember des Vorjahres schreibt den negativen Trend am Oberösterreichischen Arbeitsmarkt fort. „Insbesondere weil auch 2015 von einer schwachen Konjunkturentwicklung auszugehen ist, braucht es dringend öffentliche Investitionen. Ein Sonderwohnbauprogramm, das zumindest 1000 zusätzliche Wohnungen in Oberösterreich schafft, kann die hohe Arbeitslosigkeit reduzieren, wertvolle Konjunkturimpulse setzen und gleichzeitig die horrenden Mietpreissteigerungen eindämmen“, fordert Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer.

Letztendlich kann die aktivierende Arbeitsmarktpolitik nur eine Säule im Kampf gegen die steigende Arbeitslosigkeit sein. „Qualifizierungsmaßnahmen greifen dann am Besten, wenn der Arbeitsmarkt voll funktionsfähig ist. Bei einer langfristigen schwachen Konjunkturentwicklung und in einer Situation in der überwiegend neue Teilzeitstellen geschaffen werden, sehe ich jedoch am Arbeitsmarkt selbst strukturelle Probleme. In einer solchen Situation braucht es öffentliche Investitionen, damit wieder mehr neue Arbeitsplätze geschaffen werden“, betont Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer und verweist auf die Konjunkturprogramme der Europäischen Union, deren positive Wirkungen durch mehr Eigeninitiative aus Oberösterreich verstärkt würde.

Die Stärkung der Kaufkraft der Oberösterreicher/innen wird auch im neuen Jahr das bestimmende wirtschaftspolitische Thema. „Neben Maßnahmen gegen die steigenden Mieten braucht es die angekündigte Steuerreform, um die Kaufkraft zu steigern,“ betont SPÖ-Oberösterreich Vorsitzender Reinhold Entholzer. „Letztendlich muss die Steuerreform mehr Gerechtigkeit bringen. Eine Millionärssteuer wird von einem überwiegenden Teil der Oberösterreicher/innen befürwortet. Ein gerechter Beitrag der Reichen ist notwendig, damit wir unser Bundesland positiv gestalten und fit für die Zukunft machen können“, so SPÖ-Vorsitzender Reinhold Entholzer abschließend.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=87

Wir stellen um!

Vieles verändert sich und es gibt viele gute Gründe, warum man keine Nachrichten mehr mit dem Format einer Ortszeitung  verteilt. Natürlich ist uns auch bewußt, dass es nach wie vor viele Leser von Printmedien gibt und letztere auch ihren Sinn und Nutzen haben. In einem kleinen Ort, wie dem unseren, gibt es aber nur wenig Nachrichten, die man auch zu Papier bringen kann und eine Zeitung, die nur ein paar Mal im Jahr veröffentlicht wird, da sich erst dann die gesammelten Beiträge zu einer Ausgabe zusammenfassen lassen, ist immer um Tage, Wochen und sogar Monate hinten.

Wir möchten euch immer aktuell Informieren und mit nur wenig Abstand zum Geschehen – daher stellen wir um: Ab sofort präsentieren wir uns Online!

Mit unserer Homepage und unserer Seite in Facebook werden wir euch immer am Laufenden halten und ihr seid natürlich herzlich eingeladen uns darüber auch Fragen, Vorschläge, Ideen und Kritik zu senden.

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.spoe-pramet.at/?p=59